irgendwie zum letzten mal...

f?r das neue blog hier klicken






nach knapp 3 jahren bei 20six werde ich nun das handtuch werfen! ich werde diese plattform verlassen und meine zeit als blogger beenden - jedenfalls auf dieser seite.


die neue software und die neuen layouts sind sowas von billig, einfallslos und h?sslich, dass mir nichts anderes ?brig bleibt, als diesen schritt zu gehen.


meine neue heimat wird herr twiggs auf twoday.net sein. die seite befindet sich noch im aufbau, doch bis jetzt gef?llt sie mir recht gut.


es ist nur schade um die ganzen texte, die sich in den letzten jahren ansammelten, diese werde ich nicht mitnehmen k?nnen. aber vielleicht m?chte ich das auch gar nicht.
es ist wirklich schmerzhaft, dieses blog zur?ckzulassen, war es doch mein stetiger begleiter durch gute und schlechte zeiten. ich wei? nicht, ob ich jemals wieder soviel freude am bloggen finden kann, denn hier war doch irgendwie mein zuhause.

Werbung


irgendwie mal wieder ein neuer eintrag...

ich werde nie wieder ?ber 'tokio hotel' schreiben. das ist nervig und ich habe irgendwann damit aufgeh?rt, auf irgendwelchen trittbrettern mitzufahren. au?erdem hole ich mir die ganzen kindischen anti-fans auf diese seite und die sing teilweise genau so bl?d wie die echten fans. au?erdem ist bill s??. aber ich bin s??er. und eigentlich ist das alles nun auch vollkommen egal. ich lasse es einfach sein. schreibe ?ber meine pers?nlichen dinge, die ich bl?d finde, die sonst keiner bl?d findet. so bleibe ich dann auf meiner seite des geschehens und muss nicht unendlich viele kommentare l?schen, was ich eigentlich nie tue. aber heute musste es sein. irgendwelche tokio-hotel-anti-fans f?llten mein sch?nes blog mit spam und dadurch wurde mein layout verschoben - und einige leute wissen, wie gef?hrlich es ist, mein layout zu verschieben!



heute abend ist die weihnachtsfeier des salons meines hasen. dort gehen wir dann im partnerlook hin. darauf freue ich mich schon. wir beide im sacko (oder wie das ding hei?t, das bei mir an der garderobe h?ngt), mit schwarzer krawatte, schwarzem hemd und schwarzer hose. wunderbare kompostion. zwar nicht so lebensbejahend, falls man das so schreibt, aber immerhin schick.
da wird dann viel getrunken, gegessen, geredet und geschenkt, gesoffen, party gemacht und gespielt. wundervolle spiele sollen aufwarten, so das kollektiv der organisation.


aber ich muss noch ein ekelgeschenk f?r den jul... juhl... joul... joulklapp (?) besorgen. f?r den ekeljoulklapp. das wort sieht falsch aus. das ist nicht toll. deshalb wechsel ich einfach mal das thema. nur welches soll ich anschneiden? ich habe keine ahnung.
ich mache erstmal ein frisches foto von mir, um der leserschaft einen eindruck geben zu k?nnen, wie ich momentan aussehe. gealtert bin ich nicht.



s?? - der kleine herr twiggs. nein, mit dem rauchen haben wir auch noch nicht aufgeh?rt. wir haben eigentlich keinerlei vors?tze des vorherigen jahres eingehalten. wir h?ren noch immer nazi-musik ohne ende, fressen kaum obst, daf?r unmengen an schokolade, machen kranke bilder, aber keine therapie, schlafen gerne auf rechts und das sehr lange. einen job haben wir noch nicht gefunden, aber wir leisten uns gerne mal etwas. vielleicht sollte ich doch eine neue liste mit vors?tzen f?r 2006 aufstellen. aber vielleicht sollte ich das einfach mal lassen. das bringt doch eh nichts. die wurde bis jetzt nicht eingehalten.


ich habe sogar letztes jahr versucht, mit dem rauchen aufzuh?ren. das war echt grausam. und drei wochen habe ich es hinbekommen, bis ich diesen zittrigen jungen kennenlernte. aber das sind alte geschichten. kann mich nicht einmal mehr an seinen namen erinnern. das ist zwar gelogen, ?bt sich aber tragisch auf den spannungsbogen aus. und der sollte ja immer ein blumenstrau? bunter ?berraschungen sein. so sagte man es mir jedenfalls vor einigen monden.
au?erdem habe ich heute wieder komische sachen getr?umt. und schon wieder sah ich mich im gef?ngnis wieder. deutung.com sagt dazu:


hier ist seelische, geistige oder materielle einschr?nkung angesprochen. der traum fordert sie auf, ihren gef?hlen freien lauf zu lassen. sie sind in bewusstseinsvorstellungen gefangen, die mit der lebenswirklichkeit nicht ?bereinstimmen.


na, das klingt doch toll. voll der psycho. wusste es schon immer. gefangen in seiner kleinen welt. sieht eine t?r, die gar nicht da ist. dr?ckt sich das gesicht zusammen und gibt vor, bettie page zu sein. so ein schund! wo kommen wir da hin? egal. anderes thema.


ich habe gar nicht mehr soviel zeit und der schnee ist schon ?ber eine woche lang weg. schade eigentlich, habe ich mich doch so dar?ber gefreut und gleich einige fotos gemacht. aber nun ist es zu sp?t. keine chance mehr, das lied 'roter schnee' von feindflug umzusetzen. m?ssen wir auf ein weiteres schneegest?ber warten, oder versuchen, lieder wie 't?tungsmaschine mensch' oder '2000 volt' in bilder umzusetzen. aber dazu habe ich nun keine lust.
unsere speziellen freunde, die geister bremen, haben ihre eigenen ansichten, was feindflug angeht. zum lesen und schmunzeln klickt man einfach hier.



so, ich sollte mich nun mal vom acker machen. dies war lediglich ein kleines lebenszeichen und der anfang, des nun fast w?chentlichen bloggens. es wird mal wieder zeit, das internet mit texten vollzuschachteln.


gru? an die mutter.

eisiges licht 2


die herren twiggs und butow sind auf dem neuen 'eis & licht-sampler' mit ihrem evergreen 'dismembered memories' vertreten. diesen sampler kann man direkt bei 'eis & licht' beziehen oder bei 'infrarot' bestellen.


bald werden neue st?cke von 'kammer sieben' folgen.

kurze pause

dieses blog ist nicht tot und ich bin es auch nicht. nur pausiere ich momentan etwas mit dem internet. eine [zwangs-]pause sozusagen. ich muss mich um einige andere dinge k?mmern und werde von zeit zu zeit wieder etwas hier hinterlassen.
also macht dieses weblog urlaub bis n?chstes jahr oder auch nur n?chsten monat. und wenn man sich das so ansieht, haben wir ja auch in zwei monaten schon 'n?chstes' jahr.


au?erdem muss ich musik machen und flashen, aufr?umen und lieben. und ?ber den serienausstieg von peggy lukac muss ich auch kommen. sie ist tot - aber nur ihre rolle innerhalb der serie.


dann verschwinde ich nun und denke, dass wir uns bald wieder ?ber den weg laufen.



der dunkle lord und herr twiggs knutschen
(klicken zum vergr??ern)

irgendwie von irene und dem drang nach luft...

'baut dieser frau endlich einen schrein oder wie man das schreibt!' - schrie ich mit bebender stimme durch das szenario einer verendeten kleinstadt. alle kratzten sich am kopf. oder an dem des nachbarn. oder es wurde irgendwas gekratzt. wir leben in einer zeit, in der man sich ?berall kratzen darf. da gibt es keine gesetze mehr ?ber das kratzen. deutschland kratzt sich und alle finden das toll, machen dann mit, weil gruppenzwang. aber egal. ich wollte ?ber den schrein reden. oder ihn sogar bauen. tausende fotos von peggy lukac drankleben und jeden tag beten und ihrer gottesgleichen gestalt huldigen. ich finde diese frau einfach klasse. sie hat so ein tolles gesicht. w?rde das gerne mal anfassen oder behalten. wenn sie ihre schlie?er-m?tze dann ?ber die stirn zieht, gleicht sie einem engel - auch wenn ich der einzige bin, der das findet.
bei dem begriff 'schlie?er-m?tze' schlagen jetzt alle ihre h?nde ?ber den kopf zusammen (oder kratzen diesen), weil sie es genau riechen, dass dieser eintrag wieder von der lieblingsserie des herrn twiggs und seiner k?nigin handelt. und so ist es auch.
peggy lukac spielt irene herrmann, auch wenn man vermutet, dass es auch andersrum sein k?nnte. irene herrmann ist eine schlie?erin in der tollen gef?ngnisserie 'hinter gittern - der frauenknast' und sie ist ein todesengel. ich hoffe, dass sie niemals entdeckt wird, denn sonst hat mein serienleben keinen sinn mehr. deshalb: immer montags 'hinter gittern' gucken und peggys gesicht streicheln.
habe in ihrer vita gelesen, dass sie in berlin wohnt. werde da bald hinfahren und ihr haus suchen, ihr kekse durch den briefkastenschlitz kr?meln und ihre f??e mit lotuscreme aus ?gypten einreiben. so, wie es sich geh?rt.



? tobias schikora | edited by herr twiggs


mein hirn macht wieder komische sachen. es zuckt, rotiert und setzt sich dann wieder. das macht es gelegentlich. das ist aber auch nicht unbedingt etwas neues. und hier muss ich mich erstmal entschuldigen, dass ich so lange nichts von mir habe h?ren lassen. nein, 'tokio hotel'-fans ver?bten keinen anschlag auf mich oder brannten mein haus nieder. ich war einfach in anderen umst?nden, habe einige male halloween gefeiert und geliebt, getrunken und geschlafen, gek?nstlert und gekuschelt. diese aufz?hlung k?nnte man nun weiterf?hren, aber dazu fehlt mir um diese uhrzeit einfach die muse.


au?erdem fehlt mir heute eh die muse. war am vormittag auf einer beerdigung und das war nicht sch?n. das war die erste beisetzung, der ich beiwohnen durfte. und es war schlimm. wie im film fielen dann bl?tter von den b?umen und so. ich kann das gar nicht richtig in worte kleiden, wie mir zumute war oder wie die atmosph?re wirkte. noch nie war es so schwer, eine handvoll sand aufzuheben.
auch dieses gef?hl, als wenn sich der hals zuschn?ren w?rde und man losschreien m?chte, war mir doch eher fremd. so stark und so intensiv habe ich es noch nie versp?rt. aber genug davon, sonst komme ich gar nicht mehr hoch.


und ins bett gehen sollte ich daher nun auch.

grandiose 'tokio hotel'-fakten

das 'park hyatt tokyo' besitzt 178 g?stezimmer, 4 restaurants und 2 gem?tliche lounges. dazu komme einige wellness- und fitnessangebote, saunen und beautyanwendungen.


die fakten:
eine mitten in der stadt gelegene exklusive oase f?r anspruchsvolle reisende. das hotel belegt die 14 obersten etagen des park hyatt tower im westen shinjukus, eines der lebhaftesten shopping- und vergn?gungsbezirke tokios. das hotel ist 12 fu?minuten von der station jr shinjuku entfernt. von dort aus gelangen man problemlos in andere shopping- und handelsviertel des gro?raums tokio. 90 minuten bis zum internationalen flughafen narita.



quelle: 'hotels in tokio'

ode an den lidl

neues haarspray wurde gebraucht und somit zog es mich in mein stamm-lidl. dort wurde ich vermisst, war ich doch das letzte mal am samstag dort. die gute frau an der kasse sagte: 'na, auch mal wieder da?' - eine frage, die sich von der logik her auch ohne viel kombinationsgabe von selbst beantworten sollte, da ich ja direkt vor ihr stand. gemeinsam lachten wir ?ber das momentane weltgeschehen, banden uns lustige schleifchen ins haar und a?en gefl?gelwurst.
mit meinem neuen haarspray bepackt lief ich nach hause, die flasche dich am abzug. ein paar ?ltere damen kamen auf mich zu. voller lebensgeist spr?hte ich ihnen den gesamten inhalt meiner gard-flasche mit neuem duft in die augen und lache tyrannisch.


nein. das ist nicht passert. habe auch kein gefl?gel mit der kassenfrau gegessen. aber sie hat sich dennoch ?ber meine r?ckkehr gefreut. lange mussten sie sehen, an wen sie ihre waren bringen konnten, war ich doch jeden tag im lidl, auch wenn ich kein geld hatte. ich stand einfach nur so in den bunten g?ngen und freute mich am konsum anderer menschen. lidl macht mich einfach gl?cklich.
deshalb habe ich dieses kleine gedicht geschrieben und werde es zum ende des jahres laut im lidl vorlesen:


ode an den lidl


wenn der himmel sich verdunkelt
und die sonne nicht mehr lacht
wird nicht einfach lang' gemunkelt,
sondern eingekauft bis acht.


ich bin mir bewusst, dass dieses gedicht recht kurz und knapp ist, aber die liebe zu einem supermarkt bedarf einfach weniger worte. eigentlich hatte es weitere strophen, aber die haben nicht so gut aufeinander gepasst. egal.
nun werde ich das neue haarspray auf meine geschundene kopfhaut auftragen und cola trinken. dann geht es auch von wieder fort.

'tokio hotel' und andere naturkatastrophen...

wie sch?n und passend ist es doch, in dieser zeit mit liedern zu kommen, wie 'durch den monsun'. man k?nnte dieses lied auf einen tsunami-sampler pressen, neben anderen liedern wie 'wann kommt die flut?' und 'das ist die perfekte welle'. deshalb sollte man, wenn man eine erfolgreiche band haben m?chte, sich den momentanen gegebenheiten anpassen, lieder ?ber die vogelgrippe machen (z.b. klaus und klaus - hier kommt der eiermann). so hat auch bifi jetzt die salami mit gefl?gelfleisch herausgebracht. im werbespot tanzen die protagonisten wild den ententanz und machen den vogelgrippeninfizierten alle ehre.
also scheinen solche produkte momentan die marktl?cke zu schlie?en. ist es doch auch eine feine gelegenheit, sich mit dem leid anderer zu schm?cken und daraus profit zu schlagen.
aber eigentlich ist dem ja gar nicht so. das ist alles zufall und auch gar nicht so gemeint, wie wir endkonsumenten es auffassen. wahrscheinlich bin ich auch der einzige, der diese ganzen dinge in einen zusammenhang bringt.



so ist momentan auch eine band im munde eines jeden bloggers: 'tokio hotel'. man kann sich diesem thema nicht entziehen! wenn man durch seine liebsten blogs reist, so wie ich es tagt?glich mache, kommt man an 'tokio hotel' nicht mehr vorbei. und deren fans ist zu danken. sie schreiben munter kommentare zu meist satirischen eintr?gen, um bill, tom, georg und gustav zu besch?tzen. deshalb findet man bei der eingabe von 'tokio hotel' bei google auch eher blogs als suchergebnis und nicht unbedingt hilfreiche links der rechtschreibschwachen fangemeinde.
nat?rlich ist es sch?n f?r die buben von 'tokio hotel', dass sie so einen erfolg genie?en k?nnen. wer w?re da nicht gl?cklich? und ich gebe zu, dass bill, wenn ich ein f?nfzehnj?hriges m?dchen mit flachen br?sten w?re, doch recht niedlich ist. aber die anderen im hintergrund w?rde ich mal eine typberatung empfehlen. aber den m?dchen ist es schnuppe, wen sie bekommen. das schreiben sie auch immer in ihren fanbriefen:


lieber bill,


du bist so niedlich und ich reise dir von meinem taschengeld durch ganz deutschland hinterher. zum gl?ck bin ich waisin, da gibt es niemanden, den das interessiert. ich habe auch schon vor eurer schule gezeltet und mit dem schulpersonal geschlafen, um weitere informationen zu bekommen.
ich wei? nicht, ob du schon eine freundin hast. falls ja, dann nehme ich gerne deinen zwillingsbruder oder einen ander anderen, die sich im hintergrund verstecken. hauptsache, ich darf einmal als groupie-schlampe in euren tourbus mitreisen, falls eure eltern nicht wieder eure tour absagen.


ich muss nun ins bett. es ist fast acht.


liebe gr??e,


eure julia


nun haben 'tokio hotel' auch endlich privatunterricht bekommen, da sie in der schule von fans ?berfallen und belagert wurden. nur gustav, der langhaarige drummer, bleibt in der schule, da ihn die m?dchen am wenigsten toll finden, was ich durchaus verstehen kann.
vor einer woche habe ich das erste mal den song 'durch den monsun' von 'tokio hotel' geh?rt. ich fand ihn nicht toll. wusste aber schon immer, dass man gut aus schei?e rosinen machen kann. aber wenn den fans diese musik gef?llt, dann bin ich der letzte, der dar?ber urteilt. sollen sie sich doch an den kleinen pubert?ren buben erg?tzen, sich bill-bettw?sche kaufen, nussbaum-billi-regale und alles anderes.


man kann nur hoffen, dass die jungs nicht wie river phoenix enden. vielleicht wird ja auch aus der karriere nicht wirklich was, wenn deren eltern immer die konzerte absagen. mir ist das egal. es ist nur wieder toll zu sehen, was f?r einen hype es um die ganze band gibt. und es wird mir freude bereiten, dieses geschehen weiterhin zu beobachten.


 


lustige verweise:


'bloodhound gang: jimmy disst tokio hotel und scooter'
'
tokio hotel: eltern verbieten eins live-tournee'
'
bill und tom - verr?ckte reise durch die charts'

ein faules ei in der post

es ist erschreckend, aber auch irgendwie niedlich, wie einige menschen heutzutage versuchen, auf krummem wege an das geld anderer leute heranzukommen.
heute erreichte mich eine mail, in der folgendes bild enthalten war:



das ganze bild war verlinkt. es handelte sich also nicht um einen gelben rahmen und text darin, man musste also das ganze bild anklicken. habe ich nat?rlich nicht gemacht, denn allein der absender sagte mir schon, dass dies eine faule sache ist:



allein schon die betreffzeile w?rde bei einem richtigen mailing der postbank anders aussehen. au?erdem w?re die postbankadresse auch eine andere sein und wieso muss man zur aktualisierung des onlinebankings irgendwas ausf?llen? und die mail wurde nicht direkt an mich geschickt, sondern an eine tv_zofe und wer jetzt noch auf den link dr?ckt hat eindeutig verloren.
denn unten in der statusleiste wird folgender link angezeigt:



scheint sich um irgendein sexangebot zu handeln. aber es gibt ja auch solche phisihing-seiten, die die kontodaten nebst geheimzahl ausspionieren wollen. also immer ein wenig schauen, bevor man klickt. au?erdem bin ich seit 6 jahren kunde bei der postbank und noch nie habe ich von denen post auf dem elektronischen weg erhalten.


es hat mich sehr am?siert, auch mal zwischendurch lustige post zu erhalten. ich kann es kaum erwarten, bald wieder eine exkursion in meinen bulkmail-ordner zu machen.

zarte gedanken zum wochenende

ich verlie? das haus mit gruseligen orgelkl?ngen und einem eigens f?r mich angereisten gewitter mit fiesen blitzen und donnern im hintergrund. heute h?tte ich wieder so eine maske gebrauchen k?nnen, die das phantom der oper seit seiner geburt besitzt, um sein verunstaltetes gesicht vor der welt zu verstecken. denn ich habe eine ganz gemeine entz?ndung auf dem linken augenlid. ich kann mein auge gar nicht richtig ?ffnen, bekomme dadurch einen ganz verschlafenen blick. aber ich denke, es hat niemand gesehen. die finden mich beim lidl eh 'niedlich' und denken sich bei sowas gar nichts mehr.
und da war er dann wieder: der endlos fette
stark beleibte mann, der nur beziehungen mit behinderten frauen f?hrt. man k?nnte sagen, er bekommt niemand anderes ab, aber ich bin nicht in der position, das beurteilen zu d?rfen. jedenfalls hat er jede woche eine andere spastikerin behinderte, die f?r ihn die eink?ufe schleppen muss darf, die er auf offenener stra?e beschimpft und schl?gt. gut, jeder hat seine spezielle auffassung von der art einer beziehung, doch denke ich, dass es bei denen etwas zu sehr in eine eigenartige richtung geht. das geht mich aber nicht wirklich etwas an. der mann ist selbst zur?ckgeblieben und unsagbar h?sslich. asozial noch dazu. ich frage mich, wie es solche leute ?berhaupt schaffen, durch den winter zu kommen.


zum gl?ck habe ich noch drei zwei kugeln ?brig.